15.06.2018 20:00


-- Beginn / početak "GEDENKJAHR 2018 SPOMEN-LJETO" VERANSTALTUNGS-ZYKLUS Juni-Nov. / Ciklus priredab


--> ALLE VERANSTALTUNGEN IM ÜBERBLICK siehe weiter unten 

 

--> DALJNE PRIREDBE CIKLUSA vidite odzdol 

 

 

 

Fr/pe 15.6. - 20:00

 

"Hrvati u Gradišću - 1918 - 1938 - 2018 - pregled razvitka tokom 100 ljet"


Referent: mag. Djani Mikula, BA

 

Vortrag in kroatischer Sprache



Mag. Ivan Djani Mikula, dugoljetni predsjednik Hrvatskoga štamparskoga društva, studirani ekonom u mirovini i povjesničar će referirati o Hrvati u Gradišću, ki su rascipljeni po prvom svitskom boju na tri države.
U svojem masterskom djelu piše o kipu hrvatske narodne grupe u gradišćanski novina.

 

O spletu priredab na temu "Spomen-ljeto 2018" govoru Gerlinde Stern-Pauer i Joško Vlašić.

 


Einleitende Worte zum Veranstaltungszyklus: Gerlinde Stern-Pauer & Joško Vlasich


Musikalische Umrahmung / Muzički okvir: Tamburaško društvo Stara dob

 

 

 

*****************************************************************************************


--> ALLE VERANSTALTUNGEN IM ÜBERBLICK / DALJNE PRIREDBE CIKLUSA:

 

*****************************************************************************************

 

 

Sa/su 15.9. - 19:30  UND  20:30

Gedenkjahr 2018 Spomen-ljeto: 18 > 38 > 68 > 2018

 

Buchpräsentation / prezentacija knjige

 

 

 

19:30


Buchpräsentation / prezentacija knjige

Ruth Steindling, Claudia Erdheim:

„VILMA STEINDLING. Eine jüdische Kommunistin im Widerstand“

Präsentation /prezentacija Ruth Steindling

 

--- --- --- --- --- ---

 

20:30

Gedenkjahr 2018 Spomen-ljeto: 18 > 38 > 68 > 2018

 

Diese Jahre prägten! Die Junge KUGA resümiert!
Vorgelesen-Vorgetragen-Vorgesungen!

 

Mitwirkende / sudioniki:
Marco Blascetta, Konstantin Vlasich, Sebastian Pauer, Claudia Fellinger, Justin Kodnar, Zrinka Kinda, Stefan Pauer, Jelena Kocsis, Stefano Blascetta, Christian Benc Brieber

 

 

--------------------------------------------------------------


Fr/pe 21.9. - 19:30

"Die Ungarn im Burgenland. 1918 - 1938 - 2018"


Referent: Dr. Gerhard Baumgartner


Vortrag in deutscher Sprache

 

--------------------------------------------------------------

 

Do/če 4.10. - 19:30

 

Geschichte und Zeitgeschichte in Film und Gespräch:

 

"Es waren schwere Zeiten..."
Erinnerungen an das Schicksalsjahr 1938.


Dokumentarfilm von Walter Reiss

 

ACHTUNG:
Findet nicht in der KUGA statt!
Ort/mjesto: Gemeindesaal Weingraben / Bajngrob

 

-------------------------------------------------------------

 

Fr/pe 12.10. – 19:30

"Brave Beamte, Opportunisten, Verfolgte. Die burgenländischen Spitzenbeamten von 1923 bis 1938.


Referent: Dr. Michael Hess


Vortrag in deutscher Sprache


-------------------------------------------------------------

 

So/ne 11.11. – 15:00

„Zwischen Orthodoxie, Assimilation und Konversion. Vom Heimatrecht zum radikalen Aus."


Notizen zu den Juden im Burgenland vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis 1938 und ein kritischer Blick in die Zeit nach 1945.


Referent: Mag. Johannes Reiss


Vortrag in deutscher Sprache

 

-------------------------------------------------------------

 

Fr/pe 23.11. - 19:30

"Roma und Sinti im Burgenland. Von den Anfängen des Burgenlandes bis heute. Diskriminierung, Verfolgung und Ghettoisierung."


Referent: Dr. Gerhard Baumgartner


Vortrag in deutscher Sprache

 

Musikalische Umrahmung / muzika: PUJANKE
Unter der Leitung von Jelka Zeichmann-Kocsis

 

--------------------------------------------------------------

 

Sa/su 24.11.

 

16:00-18:30  UND  20:00

VORTRÄGE / PREDAVANJA in Deutsch und Kroatisch

 

Im Anschluss:

 

20 Uhr

"HANNA i KÄTHE"

 

"Zapadno-ugarski Hrvati po raspadu Austro-Ugarske Monarhije" 

 

Refernt: akademik dr. Nikola Benčić

 

"Razvitak hrvatske narodne grupe u tri zemlja od 1918 do danas."

 

--- --- --- --- --- ---

"Hrvati i nacionalsocijalizam" - Die Burgenlandkroaten und der Nationalsozialismus - Zwischen Kollaboration, Widerstand und Verfolgung.

 

Referent: cand. phil. Michael Schreiber

 

--- --- --- --- --- ---

 

 

20 Uhr

 

"Spomen-ljeto 2018 Gedenkjahr"

 

„HANNA i KÄTHE“
Eine Film-, Musik- und Leseperformance über 2 Burgenlandkroatinnen im Widerstand


Eine zweisprachige Eigenproduktion der KUGA / dvojezična produkcija KUGE

 

Izvatki iz žitka dvih žen, Hanne Sturm i Käthe Sasso, u borbi protiv fašizma i nacionalsocijalizma.


Auszüge aus dem Leben und Kampf zweier Frauen gegen Faschismus und Nationalsozialismus. 

 

 

Auch im Burgenland gab es, bescheiden aber doch, politischen Widerstand gegen das Nazi-Regime. An vorderster Front finden sich dabei zwei Burgenlandkroatinnen, die ihren Kampf gegen den Terror der Nationalsozialisten nicht nur mit unerschütterlich zähem Engagement führten, sondern auch mit Gefängnis, Folter und einem brutalen Überlebenskampf im Konzentrationslager bezahlten.

 

Während die ältere der beiden, Hanna Sturm, geb.1891, sich nach einer harten Kindheit in Klingenbach bereits im ersten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts der sozialen Idee verschrieb, als Arbeiterführerin gegen ausbeuterische Betriebe bis hin zur Organisation von Streiks kämpfte und schließlich alle sechs Jahre des zweiten Weltkriegs im Konzentrationslager verbrachte, war die 1926 geborene und aus Nebersdorf stammende Käthe Sasso, geborene Smudits, noch ein halbes Kind, als die Nazis in Österreich einmarschierten. Als Mitglied der im Widerstand tätigen „Gruppe 40“ wurde sie mit 16 Jahren in Wien inhaftiert, erlebte die Folter der Schergen am eigenen Leib und tägliche Hinrichtungen von SchicksalsgenossInnen.

 

Im KZ-Ravensbrück lernte sie schließlich die wesentlich ältere Hanna Sturm kennen, mit der sie sich auf Kroatisch unterhielt und eine lebenslange Freundschaft schloss.

Beide Frauen überlebten den Terror.

Hanna Sturm verewigte ihre Erinnerungen in dem Buch „Die Lebensgeschichte einer Arbeiterin; vom Burgenland nach Ravensbrück“, während Käthe Sasso im Zeitzeugenprogramm seit den Neuzigerjahren unzählige Veranstaltungen und Vorträge bis zum heutigen Tag absolviert.

Für die Veranstaltung „Hanna und Käthe“ wurde ein über zweistündiges Interview mit der mittlerweile 92jährigen aufgezeichnet.

Aus diesem und weiteren Materialien über Käthe Sasso sowie aus dem Material des Buches und auf Kroatisch geführten Interviews mit Hanna Sturm haben Josko Vlasich und Peter Wagner eine Erzählung über die beiden bemerkenswerten Frauen entwickelt, die filmisch, musikalisch und verbal aufbereitet,  den Bogen über ein gutes Jahrhundert Zeitgeschichte spannt.

 

 

Mitwirkende an diesem Abend unter der Regie von Peter Wagner sind:

 

Musik: Marco Blascetta, Justin Kodnar, Nikola Zeichmann


Lesende: Claudia Fellinger, Andrea Kerstinger, Max Schabl, Konstantin Vlasich

 

Technik: Valentin Reumann, Kristijan Karall