kulturna zadruga
Kulturvereinigung

17.04.2020 20:00


20:00 Manuel Rubey - "GOLDFISCH"


*** *** ***

 

Amüsante Weltbetrachtungen
Eine Empfehlung - Manuel Rubey mit seinem ersten Kabarett-Solo "Goldfisch"

 

KURIER Samstag, 11. Jänner 2020:

 

https://kurier.at/kultur/solo-premiere-fuer-rubey-wahnsinn-sie-sind-der-neue-krassnitzer/400722798

 

*** *** ***

 

Manuel Rubey ist nicht faul im klassischen Sinne. Er leidet bloß an der modernen Volkskrankheit Prokrastination. Was dies genau bedeutet war ihm bei Abgabe des Textes nicht bekannt, da er es immer aufgeschoben hat den Wikipedia-Artikel zu Ende zu lesen. Jetzt ist er schon 40. Eigentlich wollte er dieses Programm zu seinem 30er herausbringen. Es kamen ihm aber auch ständig Dinge dazwischen. Er wollte ein paar Filme drehen, er hat Thomas Stipsits getroffen und er wurde Vater. Gleich zweimal. Die Töchter hat er jetzt gleich mit ins Programm genommen. So kann er sie wenigstens von der Steuer absetzen.

Ein Goldfisch hat übrigens eine Aufmerksamkeitsspanne von 11 Sekunden. Er könnte diesen Pressetext nie zu Ende lesen.

Ist Ihnen das Alles zu wenig lustig? Ich verspreche das Programm ist dann lustiger, aber ich möchte diverse zivilisatorische Errungenschaften, wie Höflichkeit, Pünktlichkeit oder Geduld verteidigen, da sonst die Eleganz flöten geht. Es ist wichtig nicht immer mit der Tür ins Haus zu fallen. Sonst passieren Kollateralschäden wie lustige Wortspiele im Titel oder gespielte Witze auf Kabarettplakaten und davor graut mir. Früher war ein freiliegender Knöchel der Inbegriff der Erotik und des Exhibitionismus. Heute vermitteln Pornofilme Heerscharen von Heranwachsenden einen völlig falschen Eindruck von Schwiegermüttern. 

Ein Mensch hat übrigens nur mehr eine Aufmerksamkeitsspanne von 8 Sekunden. Das heißt niemand wird diesen Pressetext jemals zu Ende lesen…

Manuel Rubey ist ein typischer Allround-Künstler. Er war Sänger der Band „Mondscheiner“ und ist aktuell Mitglied in der „Familie Lässig“, hat Kabarett gespielt, und ist ein in Österreich und Deutschland sehr gefragter Schauspieler. Für den ORF wirkte er in David Schalkos Kultserien „Braunschlag“ und „Altes Geld“ mit. Im Kino war er in „Falco - Verdammt, wir leben noch“ in der Titelrolle zu sehen.

 

Manuel Rubey nij nižvirad u klasičnom smislu. On samo ima popularni moderni beteg prokrastinacije. Ča to točno znači nij znal kad je predal tekst za štampu, jer je stalno rival pročitat wikipedijin članak prik toga do kraja. Sada je jur 40. Zapravo je kanil ov program načinjit prlje nek bude 30. Ali spolon mu ča pači. Kanil je snimit par filimov, upoznal je Thomasa Stipsitsa i nastal je otac. Valjek dva pute. Kćere je sad valjek zel va program. Tako je barem more odbit od poreza.
Ste znali da zlata riba ima koncentraciju od 11 sekundov? Nikad nebi mogla preštat ov tekst do konca.
Vam to nij dost smišno? Obećujem da će program bit smišniji ali kanim branit civilijzajske uspjehe kod uljudnost, točnost i strpljenost da se ne zgubi elegancija. Važno je ne bit pre nagal. Da nebi došlo do kolateralne škode kod šalne igre riči u naslovu ili igranog vica na plakati.
Ali človik ima koncentraciju od samo 8 sekundov. Tako da inako nijedan ovo neće do konca preštat ...

Manuel Rubey je tipičan allround-umjetnik. On je bil jačkar grupe ¨Mondscheiner¨a trenutno je član ¨Familie Lässig¨, igral je kabaret i je jako obljubljen glumac. Za ORF je djeloval u serija ¨Braunschlag¨i ¨Altes Geld¨ a u kino filmu je igral Falco-a.


Eintritt/ulaznina:
VVK € 21,-/24,-
AK € 23,-/26,

 

Tickets auch buchbar unter:

 

https://ntry.at/kugamanuelrubeygoldfisch/performances/10393?l=de