|
Hrvatski

07.11.2021 15:30


JÜDISCHE WURZELN UND PÄDAGOGISCHER AUFTRAG


Was heute der Wolfgarten als katholische Privatschule ist, war einst der Obst- und Gemüsegarten der jüdischen Familie Wolf. Das Buch „Jüdische Wurzeln und pädagogischer Auftrag – der sogenannte Wolfgarten“ soll die burgenländische Gesellschaft sensibilisieren, die Erinnerung an ihr jüdisches Erbe wachzuhalten. Gerade das kulturelle und religiöse Erbe der Familie Wolf, als Namensträger des sog. Wolfgarten, veranschaulicht, wie sehr auch heute eine christliche Schule in ihrer Mitte auf das Judentum verwiesen ist – und es auch in Zukunft bleibt.

Sándor Wolf (1871–1946), die wohl bekannteste Persönlichkeit der prominenten jüdischen Familie Wolf, war als Sammler und Kunstmäzen für die Gründung und Entwicklung des Burgenländischen Landesmuseums maßgeblich verantwortlich. Große Teile seiner Sammlungen dienen heute als Nachlass musealen Zwecken. Sein Name wurde aber auch Bestandteil eines kulturellen Erbes, dessen Gedächtnis heute von der Schulgemeinschaft des Gymnasiums der Diözese Eisenstadt als der sogenannte Wolfgarten lebendig gehalten wird. Das Buch beschreibt das jüdische Erbe und die Geschichte der Bildungsstätte und verdeutlicht, wie sehr eine christliche Schule in ihrer Mitte auf das Judentum verwiesen bleibt und wie sehr es dieser Wurzel geradezu bedarf, um sich selbst zu finden. Aus diesem Bewusstsein für die „Wurzel des edlen Ölbaums“ (Röm 11) ergeben sich wichtige Implikationen für eine pädagogisch-humanistische Arbeit, deren Auftrag grundlegend in der Menschen-Bildung besteht und deren Bestimmung im Dialog liegt. Für eine Zukunft ist die Herkunft bedeutsam: Die lange Geschichte mit all ihren Bruchlinien und Verwundungen lehrt uns Heutigen eine Anerkennung des Anderen in seiner Andersartigkeit sowie Achtung und Respekt vor dessen Überzeugungen.

Der gebürtige Eisenstädter MMag. Dr. Lukas Pallitsch studierte Theologie, Philosophie und Literaturwissenschaften in Wien, Jerusalem und Berlin. Er ist Lehrer am katholischen Privatgymnasium Wolfgarten und Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule und Beauftragter für den christlich-jüdischen Dialog der Diözese Eisenstadt.

U predavanju i u knjigi opišuje MMag. Dr. Lukas Pallitsch židovski jerb i povijest današnje gimnazije željezanske dijeceze. Pallitsch je učitelj i zastupnik Dijeceze za kršćansko- židovski dijalog.

Eintritt/ulaznina: freie Spende/dobrovoljni dari