|
Hrvatski

22.10.2021 19:30


VOM KOMMEN UND GEHEN


Herausgeber: Peter Menasse, Wolfgang Wagner
Böhlau Verlag, 2021
Büchertisch: Buchwelten Emmer

Es lesen/čitaju: Theodora Bauer, Gerhard Baumgartner, Peter Menasse, Claudia Neuhauser, Wolfgang Wagner und Wolfgang Weisgram.
Musikalische Umrahmung/muzika: IDEMO

Das Burgenland war lange Zeit ein Land des "Gehens". Wirtschaftliche Not ließ Menschen auswandern oder als Pendler außerhalb Arbeit suchen. Spätestens mit dem EU-Beitritt verbesserten sich die Lebensbedingungen entscheidend. Heute halten sich "Gehen" und "Kommen" die Waage.
Der 100. Geburtstag des jüngsten österreichischen Bundeslandes ist Anlass für eine Bestandsaufnahme. 26 AutorInnen, dort gebürtig oder zugezogen, im Burgenland lebend, arbeitend oder Freizeit verbringend, entwickeln in zumeist essayistisch angelegten Beiträgen ein Bild des gesellschaftlichen und kulturellen Wandels des Landes und seiner Identität. Dabei streifen die Alt-, Neu- und Teilzeitburgenländer eine Reihe essentieller Fragen: Gibt es ein Burgenlandbewusstsein oder gar einen kollektiven Minderwertigkeitskomplex? Waren die EU-Förderungen nur Segen oder auch Fluch? Ist das Zusammenleben der Volksgruppen wirklich harmonisch? Welche Spuren hat die jahrhundertelange Zugehörigkeit zu Ungarn hinterlassen?

Stoveti rodjen dan Gradišća je bio uzrok za ovu knjigu. 26 autorov, „stari“, „novi“ i „djelomični“ ki živu, djelaju ili prebavu slobodno vrime u Gradišću je razvilo u svoji prinosi kip društvene i kulturne promjene zemlje i identiteta.

 

 

IDEMO: 

"Jeder bringt Einflüsse mit – aus dem Pop, Jazz und der Volksmusik: Julia Prötsch und Magdalena Pfaffeneder, Philipp Zach und Nikola Zeichmann, sie sind die Band „Idemo“. Die Schwestern Magdalena und Julia sind Musikpädagoginnen und treten bei den Wiener Festwochen, wie in Volksmusikensembles auf, Bassist Nikola spielt bei der „Coffeeshock Company“. Gemeinsam spielen sie burgenländische Volkslieder, die gar nicht verstaubt klingen, sondern richtig Fahrt aufnehmen. Einfach und zart ist die Instrumentierung gehalten – Geige, Harmonika, Stehbass, Cachon. Besonders prägend für den Wohlklang des Ensembles ist der zweistimmige Gesang.“ (ORF Burgenland, 20.10.21)

Četiri izvrsni mladi muzičari i svaki dojde iz drugoga područja –i plodno utica na zajednički produkt. Malištrofke, Sestre Julia Prötsch i Magdalena Pfaffeneder, muzičke pedagogice nastupaju u prvom redu u različni ansambli narodne muzike. Dolnjo Puljanac Bassist Nikola Zeichmann, isto učitelj je član u različni ansembli i grupa na primjer coffeeschock company. Philipp Zach iz Deutsch Kaltenbrunna na rajla je isto na čuda strani aktivan.

Skupa igraju gradišćanske narodne jačke, ke uopće ne gluši staromodno, nego su pune elana. Tipično za nje je dvoglasno pjevanje.


Eintritt/ulaznina: Freie Spende/dobrovoljni dari