|
Hrvatski

23.03.2018 20:00


Buchpräsentation / prezentacija knjige


B u c h p r ä s e n t a t i o n / p re ze n t a c i j a  k n j i g e

Praktische Grammatik der burgenländischkroatischen Sprache
Praktična gramatika gradišćanskohrvatskoga jezika
(E. Weber Verlag, Željezno/Eisenstadt)

Mag. Ivan Rončević (Hrsg.)


P r o g r a m / P r o g r a m m:

Prezentacija / Präsentation:
Mag. Ivan Rončević (Hrsg.)
HS-Prof. Mag. Dr. Zorka Kinda-Berlakovich

Muzički okvir / Musikalische Umrahmung:
HARMONIJA, Tamburica- und Gesangsverein, Veliki Borištof/Großwarasdorf

O knjigi / Zum Buch:
Knjiga je koncipirana kao pomagalo za sve ki uču gradišćanskohrvatski jezik ali i za sve ki ga od ditinstva govoru i si želju sistematičan popis izabranih dijel gradišćankohrvatske gramatike.

 


„Das Buch 'Praktična gramatika gradišćanskohrvatskoga jezika / Praktische Grammatik der burgenländischkroatischen Sprache' von Ivan Rončević ist für Lernende und Muttersprachler konzipiert, die eine systematische Darstellung ausgewählter Bereiche der burgenländischkroatischen Grammatik wünschen. Der Autor orientiert sich am praktischen Sprachgebrauch und behandelt ausführlich die Morphologie sowie ausgewählte Bereiche der Phonologie und Morphonologie. Die Abhandlung der Wortbildung und Syntax hätten den Rahmen dieses Lehrwerks gesprengt.

Die sehr übersichtliche Darstellung der einzelnen Themen dient zur Unterstützung im Unterricht und Selbststudium. Aber auch Muttersprachler werden hier Antworten auf offene Fragen finden. Die Erklärungen sind kurz und unkompliziert und werden mit zahlreichen Beispielen, die unmittelbar auf die Erklärungen folgen, verdeutlicht. Auch wichtige Details werden behandelt. Alle Überschriften sind zweisprachig, wodurch der Zugang zur vertiefenden kroatischen Fachliteratur ermöglicht werden soll. Das sehr detaillierte Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich und erleichtert die Suche, wenn in diesem Buch nach Antworten auf grammatische Fragen gesucht wird. Auch das Glossar am Ende des Buches erleichtert das Auffinden der Sachthemen.“
(Zorka Kinda-Berlakovich)